Dezember 6

Schön geschnitten

Ich schau ja nicht mehr so viel fern. Wenn, dann nur ausgewähltes, Konserven oder Sachen, die ich kenne. Am Samstag bin ich dann bei einer meiner selten gewordenen Zapping-Touren in Verstehen Sie Spaß? auf der ARD über eine Darbietung vom Musical Der König der Löwen gestolpert.

Würde ich jetzt etwas weiter ausholen, was ich aber nicht vorhabe, würde ich erzählen, dass ich in meiner Jugend ein kleiner Musical-Junkie war. Cats, Phantom der Oper, Les Miserables, usw. Ich konnte/kann sie alle mitsingen ;).
Und mein Verhältnis zu König der Löwen lässt sich eigentlich nur so beschreiben, dass bei mir in der Eröffnungsszene einfach kein Auge trocken bleibt. Da steh ich zu!

Gut. Gefreut, konsumiert und weitergezapped.
Der Konservierung halber wollte ich nun die Wiederholung am Montag Vormittag aufnehmen und habe sogar die Programmierung des Videorekorders richtig hinbekommen, doch was musste ich feststellen, als ich in den aufgezeichneten zwei Stunden per Schnelldurchlauf nach dem gewollten Stück Musicalkunst suchte? Rausgeschnitten !
Ein zweiter Schnelldurchlauf mit 11facher Geschwindigkeit (diesmal rückwärts) festigte die Erkenntnis: rausgeschnitten !

Wenn ich schonmal was will. Klar!
Das sehenswerteste Stück dieses Samstagsabend-Unterhaltungsfossils, dessen Konzept seit Paola und Kurt Felix (damals war ich ja auch noch regelmäßiger Zuschauer) keine dringend nötige Auffrischung erfahren hat und in dem sich die Créme de la Créme der D bis G-Prominenz von Eurovisionsland wonnegrunzend in die Pfanne hauen lässt, erleichtert um sein bestes Stück.
Wobei ich jedoch unsicher bin ob ich die Scherze mit dem normalsterblichen Volk nicht schlimmer finde als den Promi-Spaß.
Vom urlustigen Mann-mit-Yeti/Gorilla-Kostüm-erschreckt-Passanten-Gag (beide in dieser Sendung) bis zum Fahrrad-über-den-Laternenpfahl-gestülpt-Gag (von dem ich schwöre, dass sie den bei den Felixens schon einmal gemacht haben, und wer weiss, wie oft zwischendurch), war alles dabei worüber ich nur den Kopf schütteln kann.

Aber – okay – neu war die Wahl zum Witzbold der Nation, wobei der SWR dem offensichtlichen Schrei der Zuschauerschaft nach einer TED-Umfrage (irre ich, oder war die Sendung im Teletext gar als interaktiv angepriesen?) Rechnung getragen hat.
Auch hier kann ich mich nicht dafür entscheiden, was mich mehr erschüttert: das Wort WITZ dutzendweise über die billige Kulisse verteilt oder dass der Mann mit dem lustigen Strohhut gewonnen hat…

Ein Elend.
Ich wollte doch nur nochmal die Eröffnungsszene vom König der Löwen-Musical sehen…




Verfasst 6. Dezember 2005 von Ben in category "Kritik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Security Code: