Oktober 28

Heute

Boah, der Letzte Eintrag echt so lange her?
Ich schätze was ich noch vor einem Kreativ-Schreiben-Kurs brauche ist einer für’s Zeitmanagement.

Heute ist also der Tag, an dem Andreas Eschbach liest. Hier bei mir zu Hause… naja, die Stadt ist immerhin dieselbe. Dass mich das freut, habe ich ja schon erwähnt. Leider ging meine Euphorie in der letzten Woche im Alltag unter und heute früh fiel es mir eher beiläufig ein, was heute für ein Tag ist.
Dummerweise konnte ich dann auch noch meine Ausgabe von Die Haarteppichknüpfer nicht finden, im Bücherregal klafft an dieser Stelle eine Lücke, die ich mir bisher nicht erklären kann. Verflixt, dann wird er mir nur Quest signieren können.

Der Nobelpreis habe ich nur ca. bis zur Hälfte geschafft, die Zeit war einfach zu knapp und ich meist zu müde, und da ich mich die letzten Tag gar nicht weiter drum gesorgt habe, weiss ich auch immer noch keine Frage, die ich stellen könnte, aber was solls, bin ich halt spontan oder lass es.

Jetzt erstmal wieder Arbeit.




Verfasst 28. Oktober 2005 von Ben in category "Persönlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Security Code: