August 18

Wie fange ich an?

Oh natürlich, damit mich vorzustellen, wie es sich gehört. Natürlichwerde ich jetzt keine endlosen Anekdoten über mich und mein Leben vomStapel lassen, dafür ist noch viel Zeit und Platz in diesem Blog, essoll eher eine art statistische Zusammenfassung meiner Selbst werden,und sowas kann ich recht gut.

Wer es nicht glaubt, liest weiter…

Ich bin Ben und bin im Osten Deutschlands zu Hause. Mein zweites zuHause ist das Internet, wenn man es so nennen will, es ist dieservirtuelle Ort, an dem ich mich neben meiner physischen Existenz amlängsten aufhalte. Als Geek würde ich mich nicht bezeichnen und alsFreak schon gar nicht (das wäre nicht nett). Als Hacker auch nicht,soviel hab‘ ich nicht drauf, eben eher als Heavy User.

A propros heavy.
Eines meiner vielen Hobbies ist das Abnehmen. Ich betreibe es in Form mehrerer Ernährungsberatungskursein den letzten Jahren und einer Menge Klugschei**erei inernährungsbedingten Fragen. Der Erfolg beim Abnehmen blieb jedoch schonseit einiger Zeit aus, so dass mir nur noch als Trost bleibt, dass ichimmer auf 20 Kilo weniger geschätzt werde, als es tatsächlich sind …oder ich merke nur nicht, das die Leute mir schmeicheln wollen.

Beruflichhabe ich mich auch an den Computer gefesselt und mache momentan eineAusbildung Fachinformatiker f. Anwendungsentwicklung (FIAN), nachdemich allerdings schon einige Jahre berufstätig war und bereits eine(neuerdings als minderwertig eingestufte) Ausbildung zum TechnischenAssistenten f. Informatik (TAI) absolviert hatte.
Habe ich erwähnt, dass ich Baujahr 1978 bin?

Dochnoch einmal zurück zu den Hobbies – oder besser gesagt, den Allüren.Tatsächlich strebe ich in meiner Freizeit weder an, irgendeinenSoftwarekonzern zu Fall zu bringen, die neuere Grafikkarte zuübertakten oder das bessere Programm zu schreiben, sondern einen Romanzu schreiben.
"Öäääh?", wird da evtl. der Eine oder Andere sagen,"Desch joh’n Ding". Oder "Hmm, mir doch egal.", aber mir ist das dochreichlich wichtig.

Es ist nämlich so, dass ich nun schon seit ca.1998 mehrere Ideen für Geschichten entwickle, die auch immerumfangreicher werden. Auch einige Passagen sind bereits geschrieben,die mir persönlich gar nicht schlecht gefallen, nur muss ich leiderzugeben, fehlt mir momentan eindeutig das handwerkliche Geschick, um vorwärts zu kommen, eber vielleicht hilft mir ja hierbei auch das Blog ein wenig.
Doch dazu später mehr.

Als grober Umriss soll das erst einmal genügen. Alles andere erfahrt Ihr aus dem Blog 🙂




Verfasst 18. August 2005 von Ben in category "Persönlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Security Code: